WS 2011/12

Im Netz der Kommunikation

Hauptseminar

Im Zentrum des Seminars steht die Beschäftigung mit den verschiedenen Kommunikations­formen, die das Internet bzw. vor allem das World Wide Web in den letzten Jahren hervorge­bracht haben (Stichwort: Web 2.0, Social Networks). Das Thema wird zum einen medien­historisch behandelt und in die Geschichte der dyadischen natürlichen und technisch vermit­telten Kommunikation eingeordnet, zum anderen aber gilt es, die derzeitigen Kommunikati­ons- und Publikationsformen des Netzes (Blogs, Twitter, Chats sowie die diversen Social Network-Plattformen wie Facebook und YouTube) aus kommunikations- und medientheoreti­scher Sicht kritisch zu analysieren und auf ihre kulturelle Bedeutung hin zu befragen. Was bedeutet es, wenn jeder die Möglichkeit hat, zur öffentlichen Person zu werden? Wie gestaltet sich dann das Verhältnis von Authentizität und Inszenierung? Brauchen wir neue ethische Verhaltensformen, wenn die instantanen Publikationsmöglichkeiten zur Diffamierung Einzel­ner benutzt werden? Ersticken wir angesichts der Millionen Kommunikations- und Publika­tionswilligen im Dickicht der veröffentlichten Banalität des Alltäglichen? Diese und weitere Fragen sollen im Seminar auch vor dem Hintergrund diskutiert werden, alternative Kommu­nikationsszenarien zu entwerfen und nach einer Ethik der Netzkommunikation zu fragen.